Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Betreuung und Bewertung empirischer Bachelorarbeiten Teil 3 (Modul 9.3 der Hochschuldidaktik)

HD10.8/1802

28.09.2018

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege M-V

Lehrende der FHöVPR

* Forschungsfragen und Hypothesen operationalisieren Kategorien, Skalen,

Fragen

* Methodenwahl und entwicklung Anforderungen an empirisches Arbeiten

und Gütekriterien

* Ausgewählte Methoden empirischen Arbeitens Fragebogen, Interview,

Beobachtung und Inhaltsanalyse

Die Lehrenden erkennen den Anspruch an empirisches Arbeiten. Jeder Betreuer, der seine Studierenden mit Fragebogen, Interview oder Aktenanalyse ins Feld schickt, muss deren Notwendigkeit und Güte einschätzen können. Die Erfordernisse an die Entwicklung und Verwendung dieser empirischen Methoden, werden aufgezeigt.

1/2 Tag Grundlagen - 1/2 Tag Methodenlehre

Henriette Bohn (FHöVPR)

12