Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und des Investitionscontrollings

FW24/1801

27.08. - 28.08.2018

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege M-V

277,00 €

Fach- und Führungskräfte, Controller, Finanzverantwortliche, Beschaffungsverantwortliche sowie Mitarbeitende der Landesrechnungshöfe

  • Rechtliche Grundlagen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen in Landesverwaltungen und nachgeordneten Einrichtungen
  • Operationalisierung des Wirtschaftlichkeitskonzeptes in der öffentlichen Verwaltung
  • Methodische Grundlagen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
    • Statische Investitionsrechnungen
    • Dynamische Investitionsrechnungen
    • Nutzwertanalyse
  • Haushaltswirksame und nicht-haushaltswirksame Ressourcen in Investitionen
  • Investitionscontrolling als Fortsetzung der Investitionsrechnung
  • Kurze Präsentation des WiBe-Kalkulators

Die Teilnehmenden lernen die Anforderungen an die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (WiBe) und das Investitionscontrolling kennen und können diese eigenständig durchführen. Sie kennen statische und dynamische Investitionsverfahren sowie die Methodik der Nutzwertanalyse und können diese anwenden.

Die rechtlichen Grundlagen nach §7 LHO und dem HGrG sind den Teilnehmenden vertraut. Die Teilnehmenden wissen, wie die organisatorischen Abläufe und Verantwortlichkeiten bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu regeln sind und können bzgl. einzelner Varianten die Vor- und Nachteile argumentativ vertreten.

Das Seminar gibt den Teilnehmenden einen Einblick in die gängige Software und erläutert deren Möglichkeiten.

2 Tage

Vortrag, Übung, Diskussion

Stephan Lübke (Institut für Public Management)

15

Taschenrechner