Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Controlling in der öffentlichen Verwaltung

FW22/1801

03.09. - 06.09.2018

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege M-V

554,00

Mitarbeitende der Landes- und Kommunalverwaltung, die in die Thematik eingeführt werden sollen

Die Teilnehmenden sollten das Grundlagenseminar zur KLR (FW21.1) besucht haben oder gleichwertige Vorkenntnisse besitzen.

  • Einordnung Controlling in den Prozess der Verwaltungsmodernisierung

  • Input- vs. outputorientierte Verwaltungssteuerung - Vorteile, Nachteile von Controlling

  • Führen und Steuerung über Ziele - Bedeutung eines konsequenten Zielfokus im Verwaltungshandeln

  • Empfohlene Controllinginstrumente für die öffentliche Verwaltung im Überblick (KLR, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Ziele-Kennzahlen, Benchmarking, Berichtswesen, Balanced Scorecard)

  • Anforderungen an eine Planstelle im zentralen / dezentralen Controlling

  • Möglichkeiten der organisatorischen Einbindung in Verwaltungsstrukturen und -abläufe

  • Ausgewählte Controllinginstrumente im Detail:

    • Investitionsrechnungen und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen (auf Basis des Fachkonzeptes WiBe 5.0 und Nutzung der Software WiBe-Kalkulator)

    • Plankostenrechnung

    • Abweichungsanalysen

    • Ziele- und Kennzahlensysteme, inbesondere Balanced Scorecard in der öffentlichen Verwaltung

    • Benchmarking als Methode der systematischen Vergleichsarbeit

Ziel des Seminars ist die Vermittlung von anwendbaren Kenntnissen und Fähigkeiten zum Controlling für die öffentliche Verwaltung.

4 Tage

Vortrag mit Diskussion, Erfahrungsaustausch und praktische Übungen

Dr. Christian Mülller-Elmau (Institut für Public Management)

20

Taschenrechner