Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Fachbereich Allgemeine Verwaltung

zurück zur Übersicht

 Reiner Stein

Reiner Stein

Anschrift/Kontakt

FHöVPR M-V
Goldberger Str. 12-13
18273 Güstrow

Zimmer Telefon E-Mail
1-212 03843 283-202 r.stein@fh-guestrow.de
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Bescheidtechnik
  • Polizei- und Ordnungsrecht
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht

Beruflicher Werdegang

  • 1973 Kaufmännische Berufsfachschule Darmstadt, anschließend mehrjähriger Auslandsaufenthalt
  • 1979 Abitur am Abendgymnasium Darmstadt
  • 1979-1987 Studium der Rechtswissenschaften an der J. W Goethe Universität Frankfurt / Main (Nebenfach Psychologie)
  • 1988 Erste juristische Staatsprüfung
  • 1988-1991 Referendariat am Landgericht Darmstadt mit Auslandpraktikum
  • 1991 Zweite juristische Staatsprüfung
  • 1991-1992 Verschiedene Lehrtätigkeiten (Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden, Verwaltungsseminar Wiesbaden)
  • seit 1993 Dozent für öffentliches Recht an der FHöVPR
  • seit 1999 Leiter des Ausbildungsinstituts an der FHöVPR
  • seit 2005 Mitherausgeber der Fachzeitschrift Deutsche Verwaltungspraxis (DVP)

Veröffentlichungen

  • Bücher

"Immissionsschutzrechtliche Anordnungsbefugnisse gem. §§ 24, 25 BImSchG", Buchbeitrag in: Umweltrecht in der kommunalen Praxis Mecklenburg-Vorpommern -ein Beitrag zu dem Projekt der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover, herausgegeben von der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Güstrow, Autorengruppe unter der Leitung von Holger Franke, Kommunal- und Schulverlag Wiesbaden, 2000

"Bescheidtechnik", Maximilian Verlag Hamburg (DVP Schriftenreihe), 2007

„Grundzüge des Allgemeinen Verwaltungsrechts und des Verwaltungsprozessrechts auf einen Blick“ (durch Schaubilder mit Erläuterungen, Aufbauschemata, Wörterbuch des Verwaltungsrechts), Kommunal- und Schul-Verlag Wiesbaden, 2013.

„Wiederholungs- und Vertiefungskurs im Allgemeinen Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht“ (durch Verständnisfragen, Übungen, Richtig-Falsch-Fragen), Kommunal- und Schul-Verlag Wiesbaden, 2013.

„Klausurenkurs im Allgemeinen Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht“ (durch Methodik der Fallbearbeitung, Tipps zur optimalen Klausurvorbereitung, Klausuren mit Lösungsskizzen und Musterlösungen), Kommunal- und Schul-Verlag Wiesbaden, 2013.

  • Aufsätze

"Environmental Protection, (As considered through observation of the Polution Prevention Law of the Federal Republic of Germany)”, englisch, in: Law Journal of Marut Bunnag International Law Office, Volume 11, Numbers 1 and 2, 1990, Bangkok, Thailand, S. 29-42, Thematik: Der strafrechtliche Umweltschutz in der BRD, §§ 324 ff. StGB, Verhältnis zwischen Verwaltungsrecht und Umweltstrafrecht.

"Die Anhörung im Verwaltungsverfahren nach § 28 VwVfG", Abhandlung, VR 1997, S. 238-241, Thematik: Voraussetzungen des § 28 VwVfG, systematisches Prüfungsschema für Fallbearbeitungen.

"Das Rollenspiel in der praktischen Prüfung", apf (Landesausgabe Berlin) 2002, Bln. 73-75, Thematik: Einführung der „Praktischen Prüfung“ als „fallbezogene Rechtsanwendung“ in der Abschlussprüfung der Auszubildenden für den Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r.

"Die Kostenentscheidungen der Verwaltung im Ausgangs- und Widerspruchsverfahren", Kommunalpraxis MO 2004, S. 82-88, Thematik: Darstellung der in der Verwaltungspraxis erforderlichen unterschiedlichen Kostenentscheidungen und ihrer Rechtsgrundlagen, Tenorierungsbeispiele.

"Die Fortsetzungsfeststellungsklage im System der Klagearten", DVP 2005, S. 232-237, Thematik: Darstellung der verschiedenen Varianten von Fortsetzungsfeststellungsklagen, Auswertung der neuesten Rechtsprechung des BVerwG, Tenorierungsmöglichkeiten im Urteil.

"Das Rollenspiel in der Verwaltungsausbildung (ein handlungsorientiertes Unterrichtsprojekt)", DVP 2006, S. 397-405, Thematik: Das Rollenspiel als Unterrichtsprojekt in der Aus- und Fortbildung der Verwaltungs(-fachhoch-)schulen, exemplarische Darstellung (Planung, Ablauf und Auswertung) anhand eines Musterfalls.

"Bekanntgabeformen von Verwaltungsakten", DVP 2006, S. 441-449, Thematik: Darstellung der unterschiedlichen Bekanntgabeformen (insbesondere der Zustellungsarten) unter Berücksichtigung der elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten.

"Fehlerhafte Verwaltungsakte und ihre Folgen", DVP 2009, S. 2-9, Thematik: Darstellung der verschiedenen Fehlermöglichkeiten bei Verwaltungsakten und deren Folgen sowie Prüfung von Korrekturmöglichkeiten (mit Aufbauschema).

"Die reformatio in peius in der verwaltungsrechtlichen Fallbearbeitung“, VR 2009, S. 148-153, Thematik: Verböserung im Widerspruchsverfahren, Abgrenzungsfälle, Zulässigkeit der r.i.p., Zuständigkeit der Widerspruchsbehörde, prozessuale Besonderheiten (mit Prüfungsschema).

"Der Antrag nach § 80 V VwGO in der verwaltungsrechtlichen Fallbearbeitung“, DVP 2009, S. 398-405, Thematik: Begriff der aufschiebenden Wirkung, Fälle des § 80 II VwGO, Zulässigkeit und Begründetheit eines Antrags nach § 80 V VwGO (mit Prüfungsschema).

"Das Rollenspiel als bewährtes Ausbildungs- und Prüfungskonzept in der Verwaltungsausbildung", Backstein (Herausgeber: Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern) Ausgabe 2, 2009, S. 12-15, Thematik: Das Rollenspiel in der praktischen Umsetzung, Darstellung anhand eines Beispiels aus der Praktischen Prüfung (Abschlussprüfung der VFA).

"Die Behandlung von Nebenbestimmungen im Rahmen der verwaltungsrechtlichen Fallbearbeitung", DVP 2010, S. 459-466, Thematik: Funktion, Arten und Bedeutung von Nebenbestimmungen, Zulässigkeit und Rechtsschutz gegen Nebenbestimmungen (mit Prüfungsschema).

"Das Rollenspiel im Fach Bescheidtechnik“, DVP 2011, S. 354-365, Thematik: Exemplarische Darstellung eines Unterrichtsprojekts mit Rollenspielcharakter im Fach Bescheidtechnik (Fall aus dem Gefahrenabwehrrecht).

„Effektives Lernen in der Aus- und Fortbildung – Ein Beitrag über Methoden und Techniken zum Aneignen und Behalten von Wissen“ DVP 2012, S. 317-322, Thematik: Darstellung verschiedener Techniken und Methoden zum zeitsparenden Lernen und Wiederholen von Unterrichtsstoff durch zusammenhängendes Lernen in drei Stufen (Erlernen von Wissen einschl. Auf- und Nachbereitung, Wiederholen und Vorbereitung des neuen Unterrichtsstoffs, mit Lerntipps in „Checkliste“).

„Die Verpflichtungsklage in der verwaltungsrechtlichen Fallbearbeitung“, DVP 2013, S. 90-100. Thematik: Darstellung des Aufbaus einer Verpflichtungsklage, der maßgebliche Zeitpunkt bei der Beurteilung der Sach- und Rechtslage, Zulässigkeit und Begründetheit einer Verpflichtungsklage (mit Prüfungsschema).

„Die Klausur im Verwaltungsrecht – 7 magische Regeln für eine erfolgreiche Bearbeitung“, DVP 2013, S. 499-506. Thematik: Darstellung elementarer Klausurtechniken (richtige Sachverhaltserfassung, Gliederung und Schwerpunktsetzung, Formulierungs- und Subsumtionstechnik) sowie der einzelnen Bearbeitungsschritte bei einer Klausurbearbeitung.

  • Fallbearbeitungen

"Der praktische Fall: Streit um eine Pizzeria", VR 1996, S. 89-92, Thematik: Ablehnung einer Gaststättenerlaubnis, Aufbau eines Verpflichtungswiderspruchs.

"Der praktische Fall: Gewerberecht", VR 1999, S. 359-362, Thematik: Gewerberechtliches Fortführungsverbot nach § 15 II 1 GewO gegen einen Gaststättenbetreiber, Kurzgutachten und Entwurf eines Erstbescheides.

"Der vorbestrafte Spielhallenbetreiber", DVP 2001, S. 118-121, Thematik: Rücknahme einer Spielhallenerlaubnis gem. § 48 VwVfG M-V und gewerberechtliches Fortführungsverbot nach § 15 II 1 GewO, Begründetheit eines Anfechtungswiderspruchs.

"Der praktische Fall: Die laute Musikbox", VR 2002, S. 386-390, Thematik: Nachträgliche Auflagenerteilung zu einer Gaststättenerlaubnis nach § 5 I Nr. 3 GastG wegen Lärmbelästigungen, Bescheidentwurf.

"Falsche Festsetzung des Besoldungsdienstalters", DVP 2003, S. 108-113, Thematik: Rücknahme einer fehlerhaften Festsetzung des Besoldungsdienstalters gem. § 48 VwVfG M-V und gleichzeitige Rückforderung überzahlter Dienstbezüge gem. § 12 II BBesG, Zulässigkeit und Begründetheit eines beamtenrechtlichen Anfechtungswiderspruchs.

"Der unzuverlässige Jagdscheininhaber", VR 2004, S. 173-178, Thematik: Überprüfung einer behördlichen Ungültigerklärung eines Jagdscheins, einer Einziehungsanordnung und der Festsetzung einer Sperrfrist für die Wiedererteilung eines Jagdscheins nach Anfechtungswiderspruch.

"Der unzuverlässige Waffenhändler", Co-Autor: Dietger Wille, DVP 2004, S. 291-295, Thematik: Entwurf eines Erstbescheides, Widerruf einer Waffenhandelserlaubnis, Erörterung aktueller Praxisprobleme durch Gegenüberstellung des WaffG a. F. und des am 01.04.2003 in Kraft getretenen neuen WaffG.

"Der illegale Cocktail-Automat", DVP 2006, S. 19-24, Thematik: Begründetheit eines Widerspruchs gegen das Verbot des Betriebes eines in einer KFZ-Werkstatt aufgestellten Cocktail-Automaten, Prüfung der Rechtmäßigkeit eines „für jeden Fall der Zuwiderhandlung“ angedrohten Zwangsgeldes, Anfertigung des Tenors des Widerspruchsbescheides.

"Betretungsverbot für den Lebenspartner", VR 2006, S. 92-99, Thematik: Überprüfung eines polizeilichen Betretungsverbotes einer gemeinsamen Wohnung im Rahmen einer Fortsetzungsfeststellungsklage, Erörterung der Art. 11, 13 und 14 GG, Prüfung der Rechtmäßigkeit eines „für jeden Fall der Zuwiderhandlung“ angedrohten und unbezifferten Zwangsgeldes.

"Naked in the City“, VR 2006, S. 169-175, Thematik: Überprüfung eines nach der polizei- und ordnungsrechtlichen Generalklausel erlassenen Verbotes, sich nackt auf öffentlichen Straßen und Anlagen zu bewegen.

"Der Bus kann warten", DVP 2006, S. 512-519, Thematik: Prüfung eines Kostenbescheides wegen behördlicher Auslagen und Gebühren für das Abschleppen eines verbotswidrig an einer Bushaltestelle geparkten PKW im Rahmen eines Widerspruchsverfahrens, Entwurf von Rubrum und Tenor des zu erlassenden Widerspruchsbescheides.

"Der unzuverlässige Juwelier", DVP 2007, S. 234-240, Thematik: Überprüfung einer behördlichen Aufhebung einer Waffenerlaubnis wegen Unzuverlässigkeit nach Anfechtungswiderspruch.

"Pilzomelett mit Folgen", DVP 2007, S. 372-382, Thematik: Überprüfung verschiedener polizeilicher Standardmaßnahmen (Betreten von Wohnungen, Sicherstellung) sowie einer Zwangsmittelandrohung im Rahmen einer Fortsetzungsfeststellungsklage.

"Der mobile Schmuckhändler", DVP 2008, S. 111-116, Thematik: Verpflichtungswiderspruch gegen die Versagung einer Reisegewerbekarte, Entwurf von Rubrum und Tenor des zu erlassenden Widerspruchsbescheides.

"Praktische Übung zur Lehre vom fehlerhaften Verwaltungsakt“, DVP 2009, S. 73-80, Thematik: Bearbeitung eines „Fehlerbescheides“ mit Prüfung von Korrekturmöglichkeiten und Neufassung des Tenors.

"Doppeltes Pech im Widerspruchsverfahren“, VR 2009, S. 202-210, Thematik: Überprüfung von Ungültigerklärung, Einziehungsanordnung und Sperrfristfestsetzung bei einem Jagdschein im Rahmen einer Anfechtungsklage (objektive Klagehäufung). Abgrenzung zur r.i.p.

"Immer Ärger mit Hänschen –Eine praktische Übung zur Bescheidtechnik“, DVP 2009, S. 383-391,Thematik: Entwurf eines vollständigen Erstbescheides gegen einen Hundehalter nach vorausgegangener Prüfung aller rechtlichen Voraussetzungen.

"Sandelei im Altstadtlokal“, VR 2009, S. 310-318,Thematik: Begründetheit eines Widerspruchs gegen die Aufhebung einer Gaststättenerlaubnis im Zusammenhang mit einem Fortführungsverbot und einer Zwangsmittelandrohung, Anfertigung des Tenors des Widerspruchsbescheides.

"Der störrische Hundehalter – Ein Übungsfall zum vorläufigen Rechtsschutz nach § 80 V VwGO", DVP 2009, S. 457-466, Thematik: Überprüfung eines ermessensfehlerhaft ausgesprochenen Verbotes im Rahmen eines Antrages auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung nach § 80 V 1, 2. Alt. VwGO.

"Der verhängnisvolle Laserstörer", DVP 2010, S. 15-28, Thematik: Überprüfung verschiedener polizeilicher Standardmaßnahmen (Durchsuchung eines Wohnmobils, Sicherstellung) sowie einer Zwangsmittelandrohung im Rahmen einer Fortsetzungsfeststellungsklage.

"Ärger mit der Handwerkskammer", DVP 2010, S. 295-299, Thematik: Formelle und materielle Voraussetzungen eines Antrages gem. § 8 I HwO auf Erteilung einer Ausnahmebewilligung zur Eintragung in die Handwerksrolle, Entwurf eines Erstbescheides (ohne Gründe).

"Die verhinderte Sondernutzung", VR 2011, S. 56-64, Thematik: Zulässigkeit und Begründetheit einer isolierten Anfechtungsklagegegen die im Widerspruchsbescheid im Wege einer reformatio in peius ausgesprochene (Teil-) Aufhebung einer straßenrechtlichen Sondernutzungserlaubnis.

„Der mobile Zeitungshändler“, DVP 2011, S. 419-426, Thematik: Zulässigkeit und Begründetheit einer Anfechtungsklage gegen eine straßen- und wegerechtliche Verbotsverfügung wegen fehlender Sondernutzungserlaubnis.

„Die fliegende Blumenhändler“, DVP 2012, S. 103-113, Thematik: Zulässigkeit und Begründetheit einer Anfechtungsklage gegen die Untersagung einer reisegewerblichen Betätigung als Blumenhändler (unter Berücksichtigung einer Einlegung von Rechtsbehelfen mittels Telefax und E-Mail).